Flohsamenschalen abnehmen

Mit Flohsamen abnehmen: Was Sie darüber wissen sollten

Die meisten Menschen denken, dass Flohsamen eine natürliche Hilfe bei der Verdauung sind. Es ist weniger bekannt, dass kleine Samen auch beim Abnehmen helfen.

Flohsamenschalen – Was ist das?

Nein, Flohsamenschale hat nichts mit Flöhen zu tun. Dieses Essen mit dem lustigen Namen ist ein rein pflanzliches Naturprodukt. Braune Flohsamen stammen von den Stacheln des Flohs (lat. Plantago Ovata). Mit einer Größe von zwei oder drei Millimetern sehen die braunen Samen entfernt wie Flöhe aus. Die Schalen der Samen sind dagegen transparent und bestehen fast ausschließlich aus der gequollenen Substanz „Psyllium ovata cascarilla“. Sie sind in der Regel in Pulverform erhältlich. Ihre Besonderheit: Sie bestehen fast ausschließlich aus Ballaststoffen und Quellmitteln und binden viel Wasser. So sehr, dass Sie darauf achten sollten, viel zu trinken, wenn Sie es einnehmen. Ansonsten drohen Nebenwirkungen wie Darmverschluss. Die wasserbindende Eigenschaft der Schalen ist jedoch auch ihr größter Vorteil, da sie die Darmtätigkeit anregen und zu einer schnelleren Sättigung führen können. Samenschalen eignen sich aufgrund der Quellmittel auch hervorragend als „vegane Eier“ und damit zum Backen von veganen Keksen und Kuchen.

Woher kommt Flohsamen?

Diese Heilpflanze kommt hauptsächlich in Indien und Pakistan vor und gehört zur Art der Platanen. Fast alle bei uns erhältlichen Produktkette stammen abgesehen davon aus Indien – entweder aus biologischem oder konventionellem Anbau. Die Bezeichnung „Indisches Flohsamen“ bezieht sich aufgrund dessen nicht auf ein spezielles Produkt.

Wie können Flohsamenschalen beim Abnehmen helfen?

Da die Flohsamenschalen im Magen aufquellen und ihr Volumen erheblich zunehmen, geben sie schnell ein Völlegefühl. Schlussendlich ist das Füllen des Magens im Einzelfall für unser Hungergefühl verantwortlich. Darüber hinaus ernährt das Flohsamen gute Darmbakterien, die dafür vergewissern, dass sich so schnell kein Fett ansammelt. Denn je nachdem, welche Bakterien unseren Darm besiedeln und wie schnell wir sagen, entzieht der Körper der Nahrung mehr oder weniger Kalorien. Da Ballaststoffe zur Regulation des Blutzuckers beitragen, haben sie eine lang anhaltende sättigende Wirkung und verhindern unersättliche Appetitanfälle.

Mit Flohsamen abnehmen durch Quellstoffe

Die Wirkung von Flohsamen auf Verdauungsprobleme begünstigt auch den Gewichtsverlust. Die kleinen Samen nehmen viel Flüssigkeit auf und quellen stark auf.

  • Die Samen können das Fünfzigfache ihres Eigengewichts an Wasser binden.
  • So füllt sich ein Teil des Magens, wenn Sie vor einer Mahlzeit Flohsamen essen. Dann bist du schneller voll. Flohsamen liefern nicht viele Kalorien. 100 Gramm enthalten nur etwa 20 Kalorien.
  • Darüber hinaus sorgen Ballaststoffe für eine gute Verdauung, was ebenfalls eine Rolle bei der Gewichtsreduktion spielt. Verbrauchen Sie regelmäßig Flohsamen und reinigen Sie Ihren Darm richtig.
  • Ein weiterer Vorteil: Flohsamen regt den Stoffwechsel an. Und ein guter Stoffwechsel sorgt dafür, dass viele Kalorien verbrannt werden.

Gesunde Ernährung auch für Diabetiker

Flohsamen, oder genauer gesagt die Faser der Samen, haben eine andere Wirkung.

  • Aufgrund des Schwellungseffekts und des hohen Ballaststoffanteils sorgt Psyllium dafür, dass andere Schalen nicht schneller in den Darm eindringen.
  • Eine Folge ist, dass weniger Glukose aus dem Chymus über den Darm ins Blut gelangt.
  • Der Blutzucker steigt nach einer Mahlzeit langsamer an. Blutzuckerspitzen und der daraus resultierende Abfall der Blutzuckerkonzentration sind nicht nur für Diabetiker schädlich. Diese Schwankungen des Blutzuckers verursachen Heißhunger.
  • Der Flohsamen hilft also nicht nur Diabetikern, einen konstanten Blutzuckerspiegel zu halten. Es verhindert, dass Sie plötzlich sehr hungrig werden – und hilft Ihnen so, Gewicht zu verlieren.

Flohsamenschalen: Dosierung und Einnahme

Die Schoten können leicht in die tägliche Ernährung integriert werden, indem 5 bis 20 Gramm pro Tag mit der Nahrung gemischt werden. Alternativ können Sie das Pulver in einem Glas Wasser mischen oder Joghurt trinken, den Sie vor dem Essen konsumieren. Wer es trinkt, sollte das Glas schnell leeren, da die Flohsamen sehr schnell aufquellen. Erhöhen Sie die Dosierung nur in Absprache mit dem Arzt! Wenn Sie dem ganzen Samen vertrauen, können Sie sicher bis zu 40 Gramm pro Tag konsumieren. In jedem Fall ist es beim Verzehr von Flohsamen (Schalen) immer wichtig, genügend Flüssigkeit zu trinken. Hier empfehlen wir ein Verhältnis von mindestens 100 ml pro 10 Gramm.

Flohsamenschalen Nebenwirkungen

Wenn Sie mehr Flohsamenschalenpulver eingenommen haben als empfohlen, ist es am besten, sofort ein bis zwei Liter Wasser zu trinken. Andernfalls besteht die Gefahr einer Darmobstruktion. Auch Kaffee, Milch und Zitronensaft können bei leichter Verstopfung helfen. Auch der Stuhl nimmt durch die Einnahme an Größe zu, was harmlos ist. Leichte Schwellungen und Krämpfe können ebenfalls als Nebenwirkungen auftreten. Es ist daher wichtig, das Pulver sorgfältig zu dosieren. Eine Gewichtsabnahme mit Flohsamenschalen kann jedoch nur mit einer Ernährungsumstellung gelingen. Die Drinkable Food Diet beispielsweise setzt auf Proteinshakes, die Flohsamenschalenpulver mit anderen Ballaststoffen aus Leinsamen und wertvollen Vitaminen und Mineralien aus Obst, Gemüse und Nüssen kombinieren.